„Das Leben wird immer einen Weg finden…“

Schwangerschaftswoche 23 +1

Ihr Lieben,

was soll ich sagen…?!
Es ist lange her, aber wer meinen Instagram-Account verfolgt der weiß, dass es uns gut geht und dass wir uns auf einer großen, spannenden Reise befinden:

Wir haben es „gewagt“ und bekommen ein weiteres Baby!

Ist es Baby Nummer 3 oder 4? Manchmal stelle ich mir selber diese Frage und finde keine Antwort. An manchen Tagen jedoch scheint sie so einfach… Doch eines ist mir wichtig und das wird auch immer so sein:
Janis ist mein Baby und das wird er immer bleiben!

Ganz egal ob hier bei uns oder „nur“ in unseren Herzen, er hat einen festen Platz in unserer Familie und so viel für uns getan, in so vielerlei Hinsicht.
Diese Erfahrung war die schmerzlichste meines ganzen Lebens, aber ich möchte sie auch nicht mehr hergeben. Niemals. Sie gehört nun zu meinem/unseren Leben und hat uns alle stärker gemacht.

Und dann kam der Tag an dem ich wusste: Ich BRAUCHE ein drittes Kind.

Und nun bin ich schon in der 24. Woche schwanger.

Für mich fühlt sich das komisch an… Manchmal kommt es mir vor als wäre ich schon über ein Jahr schwanger. Seit dem ich den Test im letzten Jahr, zu Beginn der letzten Schwangerschaft gemacht habe.
Die Monate nach seinem Tod bis zum nächsten positiven Test (Januar bis Ende Mai) habe ich fast gar nicht wahrnehmen können.
Das klingt furchtbar, ich weiß, aber ich habe in dieser Zeit einfach nur funktioniert. ..oder eben auch nicht.  Mein Leben fühlte sich an als hätte jemand die „Pause“-Taste gedrückt.

Dies hat sich stark verändert als wir im Frühsommer im Urlaub waren und ich dort den Schwangerschaftstest gemacht habe, der dann auch noch positiv war.
Am Anfang war da natürlich Angst, wie könnte ich sie auch nicht empfinden nach dem schrecklichen Schicksalsschlag?! Aber ich habe mich stets bemüht positiv zu bleiben.
Leider musste ich trotzdem zwei Mal am Wochenende ins Krankenhaus fahren, weil ich Panik bekam und mich das Gefühl heim suchte mein Kind könnte wieder gestorben sein.
Dies war allerdings nicht so!

Wir bekommen wieder einen kleinen Jungen, der mittlerweile schon sehr aktiv ist worüber ich sehr glücklich bin, denn seit ich seine Bewegungen spüren kann bin ich sehr viel beruhigter.

Diese Glücksgefühle haben auch dafür gesorgt, dass ich mich vor vier Wochen voller Zuversicht dem verweisten Babyzimmer zuwenden konnte.
Wir haben ein Babybett gekauft, Möbel neu aufgestellt und ich habe den Kleiderschrank wieder einsortiert.
Alle Kleider die für Janis bestimmt waren werden nun an den kleinen Babybruder weiter gebenen. Dieser Gedanke macht mich sehr glücklich, weil ich so alles behalten kann. Weg geben könnte ich sie eh nicht.

Die schöne Decke hat eine Freundin meiner Mama für den kleinen Bauchbewohner gezaubert.
Ich liebe Strickdecken, aber stricken und häkeln überfordert mich *lach*
Ich habe schon so oft das Häkeln angefangen, aber irgendwie komme ich nie zum Ende.

Aktuell nähe ich für den kleinen Mann diverse Dinge. Wenn sie fertig sind werde ich sie hier wieder ausstellen.
Ich freue mich wieder hier zu sein!

Bis bald,

Frau Hase

Tina Hase

Ich bin Christina, 30 Jahre alt, verheiratet und zweifache Mama.
Hauptberuflich bin ich Vollzeit-Mama und Hausfrau. In Amerika nennt es sich liebevoll Stay-at-Home-Mum ♥
Das Schreiben für meinen Blog sowie das Nähen und Fotografieren sind meine größten Leidenschaften.
Frau Hase

Letzte Artikel von Tina Hase (Alle anzeigen)

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.