DiY,  Fasching & Karneval,  Kreativ für Kinder,  Kreativ mit Stoffen,  Nähanleitung

DiY: Mausohren für das Königreich der Träume

(Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung)

Wir haben es wieder getan! Nach einem Jahr Pause waren wir endlich wieder im Disneyland Paris!

Wer mir auf Instagram folgt, der wird es sicher in meinem Feed und meiner Story gesehen haben. Und weil wir niemals mit leeren Händen, sondern stets gut vorbereitet dort hin fahren, habe ich extra neue Minnie-Maus-Ohren gemacht. Dieses Mal nicht nur für mich sondern auch für meine Tochter. :)

Natürlich gibt es dort auch welche zu kaufen, mittlerweile sogar eine ganze Kollektion, aber ich bin einfach nicht der Typ, der gerne das hat/trägt was alle anderen haben. Also habe ich mir die nötigen Utensilien besorgt und einfach selber Ohren gebastelt.

Es macht mir riesigen Spaß diese Ohren zu machen und deshalb möchte ich hier gerne meine Vorlage mit euch teilen und habe auch gleich eine Anleitung dazu fertig gemacht.

Also ran an die Scheren, Nadeln und Heißklebepistole und los geht’s!

Was du für ein Paar Maus-Ohren benötigst:
– Die Schnittvorlage >> bekommt du hier <<
– einen Haarreif
– eine Heißklebepistole mit Klebestift
– Moosgummi (dient zur Stabilisierung und somit ist die Farbe egal, da man es nachher nicht sieht)
– Stoff für die Ohren (ich habe Plüsch verwendet, es funktioniert aber auch mit Nicky, Samt, Fleck oder Baumwolle)
– Stoff für die Schleife
– eine Hand voll Füllwatte
– nach Belieben: Bänder und Accessoires

Als erstes lädst du meine Schnittvorlage herunter und druckst sie aus.
(Achtung: Es muss in seiner tatsächlichen Größe, also mit der Angabe 100% ausgedruckt werden! Das Kästchen mit den 4x4cm ist das Kontrollkästchen, an dem du erkennst ob die Größe stimm.)

Die Vorlage ist für das Moosgummi gedacht.
Du schneidest also zwei Ohren, aus Moosgummi, aus der tatsächlichen Größe aus (große Ohren für Erwachsene und Teens und kleine Ohren für Kinder) und vier Teile aus Stoff, die jeweils einen Zentimeter größer sein müssen als die Vorlage. Dies ist die Nahtzugabe die du benötigst, damit die Moosgummi-Ohren nachher in die Stoffohren geschoben werden können!

Die Stoffteile legst du nun immer zu zweit rechts auf rechts aufeinander und nähst einmal um die Rundung herum.
Unten müssen sie offen bleiben!
Ich habe hier mit der Overlock-Maschine genäht, würde aber empfehlen lieber mit der normalen Nähmaschine zu nähen, da so die Rundung besser gelingt.
Auch per Hand genäht sollte es gut funktionieren.

Nun die Ohren aus Stoff einmal wenden und die Moosgummi-Teile hinein schieben.

Das sieht schon ziemlich gut und fast fertig aus, oder?! :)

Nun nimmst du den Haarreifen und bestimmst die Mitte, damit die Ohren nachher auch gerade und gleichmäßig sitzen. Dieser Schritt ist ein bisschen kniffelig und erfordert eventuell etwas Geduld.

Für Erwachsene empfehle ich einen Abstand von 8,5 cm und für Kinder 6,5 cm. So stehen die Ohren nicht zu weit auseinander aber auch nicht zu nahe aneinander.
Den Abstand der Ohren habe ich auch auf die Schnittvorlage übertragen.

Ich habe mir Markierungen mit einem wasserfesten Stift links und rechts gemacht.

Ziehe nun die Moosgummi-Teile ein kleines Stück aus den Ohren heraus, denn im ersten Schritt klebe ich nur das Moosgummi an den Haarreif.
Trage nun die Heißklebe von der Markierung an auf den Haarreif auf, gerne großzügig, setze die oberste Ecke der Ohren an und versuche beim Ankleben den Haarreif zu dehnen, so dass die Rundung fast gerade wird. Das ist ebenfalls etwas knifflig.

Sind die Moosgummi-Teile am Haarreif befestigt ziehst du die Stoffohren wieder ein Stück herunter, zum Haarreif hin, und klebst die überstehenden Stoffenden am Haarreif fest. Du kannst den Stoff auch gern unten am Haarreif ankleben, so dass die Stoffe sich gegenseitig überlappen.

Taddaaa! Fertig ist der Mausohr-Harreif!
Aber das war ja noch nicht alles ;)

Jetzt kommt natürlich noch das Highlight: Die Schleife!

Hierfür nehme ich Jersey. DU kannst aber auch Baumwolle oder andere Stoffe verwenden.
Hierbei gilt: Erlaubt ist was gefällt! ;)

Schneide dafür zwei Teile aus die ca. 10 cm hoch und 14 cm breit sind. Dazu kommt noch ein Stoffstreifen oder ein schmales Band.
(für Kinder sollten die Stoffstücke ca. 7 cm hoch und 9 cm breit sein)

Die Stoffe rechts auf rechts aufeinander legen und mit der Nähmaschine absteppen.
Eine schöne Form bekommt die Schleife, wenn du oben einen kleinen Bogen zur Mitte hin nähst. Unten muss eine Wendeöffnung bleiben.

Anschließend wendest du die Schleife und füllst sie mit Füllwatte.

Wenn du die Wendeöffnung, so wie ich, in der Mitte plaziert hast, dann musst du sie evtl. nicht verschließen, wenn du nun das Stoffstück um die Mitte der Schleife knotest.

Der positive Nebeneffekt an der Methode mit dem Stoffstreifen oder schmalen Band ist, dass du es nur verknoten musst und so eine tolle Schleifenform bekommst und die Enden hinten einfach mit der Heißklebepistole am Haarreif ankleben kannst.

Wenn du möchtest kannst du anschließend die Ecken der Schleife noch links und rechts an den Ohren mit Heißklee festkleben um sie zu fixieren.

Ich habe als I-Tüpfelchen noch einen Clip mit einer Schleife vorne angebracht.
Zur Verzierung eignen sich auch kleine Accessoires die zur Jahreszeit oder dem „Thema“ deiner Ohren passen!
Da ich meine zur Halloween-Zeit im Disneyland Park getragen habe habe ich sie natürlich zu diesem Anlass verziert.

Zugegeben, die Anleitung ist und klingt ziemlich lang, aber wenn du einmal angefangen hast dir ein Paar Ohren zu machen, dann hast du schnell den Dreh raus. *
Ich selber bin schon ganz süchtig danach und habe schon so einige gebastelt *lach*

Hier sind noch zwei Beispiele:
Links habe ich mich von einem meiner Lieblings-Filme inspirieren lassen und zusätzlich Buchstaben aus Moosgummi ausgeschnitten und eine Gitarre aus Backofen-Knetmasse geformt und diese verziert.
Und rechts habe ich ein Paar Ohren für meine Tochter gemacht. Die Ohren selber sind aus einem alten T-Shirt, welches sie als Baby getragen hat. Eine schöne Verwendung für etwas mit so vielen Erinnerungen daran :)

Tina Hase
Frau Hase

Tina Hase

Ich bin Christina, 31 Jahre alt, verheiratet und dreifache Mama.
Hauptberuflich bin ich Vollzeit-Mama und Hausfrau. ♥
Das Schreiben für meinen Blog sowie das Nähen und Fotografieren sind meine größten Leidenschaften.
Tina Hase
Frau Hase

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen