DiY Deko,  Kreativ mit Stoffen,  Nähanleitung,  Nähen für Babys,  Nähen für Kinder,  Zum Verschenken

Nähanleitung: traumhafte Wolkenkissen nähen

Weihachten steht vor der Tür und es ist mal wieder Zeit für eine neue Nähanleitung :)

Hier und heute möchte ich dir gerne Schritt für Schritt zeigen wie du traumhafte und kuschelige Wolkenkissen ganz einfach selber nähen kannst!
Als Extra habe ich unten noch einen kleinen Zusatz für eine richtig niedliche Variante dazu gepackt.

Die Anleitung beinhaltet eine Beschreibung, wie du ein Schnittmuster erstellst und es dann anschließend nähst. Diese Näharbeit ist super für Nähanfänger und -neulinge geeignet.

 

 

Das brauchst du dafür:

  • Papier
  • Klebeband
  • Papierschere & Bleistift
  • Stoff (ich habe Fleece verwendet)
  • Stoffschere
  • Stecknadeln
  • Füllwatte (günstige Füllkissen, z.B. vom Schweden, eignen sich hier super!)
  • Nähmaschine

Und so geht’s:

Im ersten Teil erstellst du dir dein Schnittmuster:
Dazu klebst du zuerst zwei Blätter Papier mit Klebeband zusammen.
(du kannst natürlich auch mehrere Blätter zusammen kleben oder größeren Papier verwenden um ein größeres Schnittmuster zu erstellen; dies ist nur eine Inspiration!)

Dann misst du aus wie groß deine Wolke werden soll (mein Schnittmuster ist 41cm breit und 25cm hoch) und markierst diese Punkte.

Nun malst du deine Wolke aufs Papier (nehme entweder mein Foto als Vorlage oder hole die Inspiration für eine Form im Internet) und schneidest sie mit der Papierschere aus.
Und schon hast du dein Schnittmuster!

 

Es folgt Teil 2, indem du dein Kissen zuschneidest & nähst:
Übertrage dein Schnittmuster ein Mal auf deinen Stoff.

(Ich selber habe kuscheliges Wellness-Fleece verwendet. Das ist zum einen sehr weich und kleine Nähfehler fallen nicht so sehr auf. Du kannst aber auch Fleece, eine alte Fleecedecke oder Baumwolle nehmen um dein Kissen zu nähen.)

Diese zugeschnittene Wolke legst du nun auf ein anderes Stück Stoff, welches die Rückseite wird. Rechts auf rechts, also schöne Seite auf schöne Seite und steckst sie rundherum mit Stecknadeln fest.
Aber Achtung: Du musst eine Wendeöffnung lassen die ca. 3 bis 4 Finger breit sein sollte! Am besten an einer einigermaßen geraden Kante.

Jetzt erst schneidest du den unteren Stoff zu; ganz grob drum herum.
(Diesen Trick verwende ich bei solchen Projekten gerne, weil, wenn du die Wolke zwei Mal zuschneiden würdest könnte schnell etwas verrutschen beim Nähen und sie wird nicht mehr gleichmäßig. Anfangs ist es mir auch oft passiert, dass ich ein Schnittmuster zwei Mal gleich herum übertragen habe und so passte es nachher nicht zusammen.)

Nun nähst du mit der Nähmaschine alles zusammen.
Bei mir hat sich eine Stichlänge von 3.0 bewährt, das solltest du an deiner Maschine austesten.

Wenn du deine Wolke zusammen genäht hast schneidest du ringsherum den überstehenden Stoff, bis auf eine Kante von 1 – 2 cm ab und wendest sie.

Nun kannst du sie mit der Watte füllen. Fülle reichlich hinein, bis das Kissen schön fluffig und voll ist, bis es keine Falten mehr wirft.

Fast geschafft!
Widme dich nun deiner Wendeöffnung: Klappe die überstehenden Stoffenden ein Stück nach innen und schließe die Öffnung mit einer Stecknadel.
Jetzt nähst du von Außen die Kante zu und schon ist dein Kissen fertig! :)

 

 

 

 

 

 

Wenn dein Kissen fertig ist schneidest du dir aus Filz zwei schlafende Augen mit Wimpern aus und klebst diese mit Heißklebe auf dein Kissen.

(Geübtere Näherinnen können die Augen natürlich auch als Applikation aufnähen, dies erfordert allerdings Fingerspitzengefühl und sollte am besten schon vor dem Zusammennähen des Kissens geschehen.)

 

 

Ich finde Wolkenkissen sind ein ganz tolles Geschenk für Groß und Klein! Ob im Bett, in der Kuschelecke oder dem Tippie: Schöne Kuschelkissen kann man nie nie nie genug haben! :)
Findest du nicht auch?!

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachnähen und würde mich freuen, wenn du mir auf Instagram folgst und den Hashtag #TinaHasediy verwendest um deine eigenen, nach meiner Anleitung genähten, Wolkenkissen  mit mir zu teilst. :)

 

Tina Hase
Frau Hase

Tina Hase

Hey! Ich bin Christina und möchte dich dazu inspirieren kreativ zu sein/werden!
Bei mir findest du einfache, alltagstaugliche DiYs die jeder selber machen kann!
Lass dich inspirieren und mach' doch einfach mal etwas selbst was dir gefällt!
Wenn dir meine Beiträge gefallen freue ich mich sehr über ein paar Worte von dir.
Tina Hase
Frau Hase

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen