Kategorie: Fotografie

12. Oktober 2015 {12 von 12}

Gestern war mal wieder der 12. des Monats und weil ich wirklich sehr gern mitmache, gestern Abend aber leider keine Zeit mehr hatte den EIntrag fertig zu machen und die liebe Caro uns mittlerweile mehr Zeit zum Veröffentlichen unserer Blogposts einräumt, nehme ich heute einfach nachträglich mit meinen Fotos von gestern teil :)

Besucht sie doch unbedingt mal auf ihrem schönen Blog: Draußen nur Kännchen

Leider hatte ich es nach dem Urlaub noch nicht geschafft den Akku meiner Kamera wieder aufzuladen. Und die war danach so tot, dass sie überhaupt nicht mehr angehen wollte.
Also ist das erste Foto ein Handy-Foto.

okt01

Letzte Woche habe ich mir eine neue Hülle für mein Handy bestellt. Ist sie nicht schön?!

okt02

Nach der schönen Deko im Disneyland war mir total nach Herbst und da hier auch das Wetter total danach schreit war mir sehr nach ein bisschen Deko. Eigentlich bin ich weniger die Deko-Tante, aber weil ich solche Lust drauf hatte habe ich mich einfach mal kurz dran gesetzt und ein paar Gläser herbstlich gestaltet.

okt03

Wer kann schon alles behalten…~

Kennt ihr das:
Die Kleinen wachsen und wachsen und ihr kommt kaum hinterher die „wichtigen“ und schönen Momente der Baby- und Kleinkind-Zeit aufzuschreiben oder zu dokumentieren?
Ich kenne das ganz genau…

Beim kleinen Hasen habe ich so viel gemacht wie ich konnte: Jeden Tag die Entwicklung und das Outfit aus tausend Blickwinkeln fotografiert, jeden Entwicklungsschritt und jedes noch so kleine „erste Mal“ aufgeschrieben. Aber irgendwann blieb auch dies auf der Strecke, denn selbst die kleinsten Mäuse fordern irgendwann ihr Recht auf Aufmerksamkeit ein und mir war irgendwann der „Feierabend“ mit meinem Mann auf der Couch wichtiger als stundenlang Bilder in ein Album einzukleben und romanartige Texte zu verfassen…

Ein bisschen ärgere ich mich heute darüber, aber so ist das jetzt nun mal. Außerdem mal ganz ehrlich: Wer schaut sich nach so vielen Jahren schon ständig ein Babyalbum mit hundert Fotos an auf dem das Kind nur „herum liegt“ oder immer in der selben Pose daliegt…?!
Ich erfreue mich gern an den schönsten, von mir selbst ausgesuchten Fotos, an unserer Wohnzimmerwand, wo sie am besten zur Geltung kommen und die Aufmerksamkeit kriegen die ihnen gebührt ;)

Heute, bei der Mini-Häsin ist es wieder ganz anders…
Während der Schwangerschaft verspürte ich das dringende Bedürfnis Erinnerungs-Boxen zu machen. Nachträglich für den kleinen Hasen und später für sie. Wie gut, dass ich alle Klamotten, Geburts- und Tauf-Karten, Spielzeuge und sogar Krankenhaus-Klamotten (*hust*) aufgehoben habe! ;)
Ich habe es zu dieser Zeit irgendwie als sehr schade empfunden, dass ich mir noch nicht die Zeit dafür genommen habe und alle Erinnerungsstücke in irgendwelchen unsortierten Kisten herum lagen.

Also ging es irgendwann los ins schwedische Möbelhaus, denn dort gibt es sehr schöne Kisten mit Deckel, die sehr viel Platz bieten. Dazu habe ich noch eine etwas kleinere Kiste mit Deckel für jeden besorgt, damit auch die kleinsten Baby-Erinnerungen nicht darin herumfliegen.
Ein kleiner Teil der Babysachen soll noch in Schatten-Bilderrahmen gepackt und im Haus aufgehängt werden.

Aber auch hier frage ich wieder:
Wer hebt denn bitte ALLE Kleidungsstücke, Spielzeuge, etc. auf?

Natürlich habe auch ich erstmal alles vom kleinen Hasen bei Seite gepackt, nachdem wir es nicht mehr brauchten, denn wir wollten ja noch ein zweites Baby.
Und nun wo die kleine Häsin da ist (und auch als sie noch „unterwegs“ war) habe ich einen Großteil der Sachen weggegeben, denn den Platz haben wir gar nicht und wenn man ein Sommer- und ein Winter-Baby hat kann man kaum etwas gebrauchen habe ich festgestellt.

Wer mag darf mich gern auf meinem Mamikreisel-Profil besuchen wo ich viele Sachen, gerade von der Mini-Häsin, anbiete.

Aber natürlich habe auch ich meine persönlichen Lieblingt-Teile der Kinder die ich einfach nicht weggeben kann. Diese landen dann in der Erinnerungs-Box bis sie, vielleicht, irgendwann zu Staub zerfallen. Bei manchen Teilchen reicht es mir schon ein Foto davon gemacht zu haben und dieses dann irgendwann mal entwickeln zu lassen.

Ganz besonders schade ist es natürlich bei selbst genähten Sachen. Aber wenn diese nicht mehr passen habe ich ein paar liebe Freundinnen, an die ich diese Lieblingsstücke sehr gern weiter reiche ;)

…denn wer kann schon alles behalten?!

Tina

12 von 12 // September

Lang, lang ist es her, dass ich das letzte Mal bei 12 von 12 mitgemacht habe.
Auch heute hätte ich mir gewünscht, dass ich früher mt meinem Eintrag fertig gewesen wäre

Naja, immerhin habe ich es geschafft ;)

Hier bekommt ihr nun einen kleinen Einblick in unseren Alltag, auch wenn heute alles ein wenig anders war:

Guten Morgen!
Jetzt wo der kleine Hase in den Kindergarten geht stehen wir jeden morgen um 6:45 Uhr auf. Am Anfang eine ganz schöne Herausforderung, aber mittlerweile ganz easy.
Was leider gar nicht mehr so easy für mich ist ist der Weg in den Kindergarten. Ich bin sehr glücklich, dass wir den kleinen Mann in unseren Wunsch-KiGa bekommen haben, doch für mich ist der Weg dahin zu Fuß einfach nicht mehr schaffbar. So holt meine Mama uns jeden Morgen nach dem Frühstück ab und wir fahren gemeinsam hin.
[Das schöne daran: Von ihr aus, wo wir ja bald auch wohnen, ist der Weg nicht mehr ganz so weit, so dass ich den kleinen Hasen von dort aus öfter zu Fuß abhole.

Noch schnell die Kindergarten-Tasche im Kofferraum untergebracht und es kann los gehen. Das gute an Freitagen: Die Kids bereiten mit ihren Erzieherinnen ein gemeinsames Essen zu, so dass ich heute nicht mal Frühstück mitgeben musste.

Diese Dame begleitet uns seit wenigen Wochen auf den Autofahrten und tänzeld dabei ganz hinreißend vor sich hin. Manchmal ist sie so schwungvoll, dass sie ein wenig klappert :)