Kategorie: Nähen für Kinder

Projekt: Sommerkleidung für meine Kinder

Hallo meine Lieben :)

Heute möchte ich euch gern von einem kleinen Vorhaben erzählen, welches ich mir für diesen Sommer überlegt habe.

Mir ist aufgefallen, dass ich zwar sehr viel für „Tinchen“, zum Verkauf, nähe, aber ich kaum die Zeit finde etwas für meine eigenen Kinder zu machen. Und so habe ich beschlossen die Sommerkollektion für dieses Jahr selber zu nähen (bis auf ein paar Hosen und tolle Stücke um die ich keinen Bogen machen kann *lach*).

Mein erster Schwung ist schon fertig und da fand ich das eine super Gelegenheit euch die ersten Teile schon einmal zu zeigen.

01

Leggings gehen ja immer! Und da das Mini-Mädchen gerade so schnell wächst habe ich ihr gleich vier genäht. Der Schnitt ist aus der Ottobre 4/2014 und wirklich super easy!
Ein paar davon möchte ich gern noch nähen, denn besonders Farben wie braun, beige, schwarz und graus, die man gut zu fast allem kombinieren kann sind gerade sehr schwer in den Läden zu finden.

02

Die Tunika links kommt aus der Ottobre …/20.. und das Shirt ist ein Schnitt aus 3/2014.
Die Applikation links habe ich gemacht nachdem meine Mama sich ein wirklich tolles Buch über „freies Nähen mit der Nähmaschine“ gekauft hat, in dem beschrieben und anhand diverser Beispiele gezeigt wurde wie man mit der Nähmaschine „zeichnen“ kann und so ganz besondere Applikationen herstellt. Leider weiß ich den Titel nicht mehr, aber die Bilder haben mir so gut gefallen, dass ich am Abend gleich den Flamingo machen musste :)
Die Beine sind übrigens aus Zickzack-Litze und schlenkern ein bisschen.

Und bei dem tollen Einhorn-Stoff wusste ich schon, als ich ihn sah, dass ich daraus etwas für mein kleines Hasenmädchen machen muss. Es steht ihr übrigens ausgezeichnet :)

03

Ich glaube die Stoffe für diese absolut coolen T-Shirts für meinen kleinen Hasen hat alle meine Mama gekauft. *lach* Und sie waren kaum fertig, da hatte ers schon das erste an.
Mittlerweile trägt er sie sogar noch lieber als seine Star Wars-Shirts und die sind ihm heilig. Da spricht er sich sogar mit seinem Kindergarten-Freund ab, wann er welches trägt, damit sie dann im Partnerlook den Vormittag verbringen können. ;)

Alle Shirts sind nach Schnitten aus der Ottobre 3/2013 genäht. Oben mit normalen und unten mit Raglanärmeln.

Ich muss ja ehrlich sagen, dass ich nur ganz ganz wenige E-Book-Schnitte habe, weil ich die Schnitte aus der Ottobre einfach nur klasse finde! Sie sind simpel, sehen mit jedem Stoff anders aus und sind absolut alltagstauglich.
Und viele von ihnen sind so einfach, dass ich mir daraus quasi jeden Schnitt zaubern kann, den ich gern hätte.

Als nächstes werde ich noch ein paar kurze Hosen für beide und noch ein paar T-Shirts und das eine oder andere Kleidchen für die Mini-Madamme nähen. Vielleicht schrumpfen dann meine Stoffstapel auch mal etwas ;)

Macht es euch schön,

tina

Nach neuen Kleidern schreit der Herbst

…und was liegt da näher als einfach mal wieder etwas schönes zum Anziehen zu nähen?!

Nachdem ich im letzten Jahr ganz viele tolle Jerseys und Sweat-Stoffe für Pullover für meinen kleinen Hasen gekauft habe und durch den Umzug keine Zeit mehr zum Nähen hatte habe ich sie mir in diesem Jahr endlich zur Brust genommen und als erstes zwei Pullover davon genäht.

Der erste ist ein Langarmshirt mit Raglan-Ärmeln.
In den Stoff habe ich mich beim Sehen total verliebt! Die Farb-Kombi gefällt mir total gut und passt super zum farbenfrohen Herbst :)


pulli01

pulli05

Der Schnitt heißt „Rascal“ und kommt aus der Ottobre 4 / 2013

Line

Den zweiten Pullover habe ich aus einem Stoff-Schätzchen genäht.

Das „Simply Pear/Simply Apple“-Design des Hamburger Liebe Sweat finde ich persönlich einfach total schön und sehr zeitlos.
Für den kuscheligen Kapuzen-Pulli habe ich fast einen Meter davon gebraucht (der kleine Hase trägt Größe 110).

pulli02

pulli03

pulli04

Zu dem Sweat habe ich einen gestreiften Jersey als Futter für die Kapuze und Ringel-Bündchen in passenden Farben gewählt.

Der Schnitt stammt ebenfalls aus der Ottobre 4 / 2013 und heißt „Beagle Boy“.

Line

Aus Rest-Stücken habe ich dann noch zwei einfache Loops für die Kinder genäht.
Sie halten nun ihre Hälse schön warm und schützen sie vor Wind und Sturm. Der Schnitt ist ganz simpel und die Schablonen dafür habe ich mir aus je einem Rechteck selber gemacht.

loops01

tina

 

 

Mit Liebe genäht

Wie ihr ja sicherlich schon mitbekommen habt habe ich das Nähen von meiner Mama „vererbt“ bekommen.

Wir teilen beide diese wundervolle Leidenschaft und erfreuen uns immer an den Werken der anderen.

Manchmal schenken wir uns natürlich auch mal etwas. Sie liebt es zum Beispiel Taschen und Halstücher/Loops zu nähen. Baumwoll- und Chiffon-Stoffe sind genau ihr Ding. Ich dagegen nähe sehr gern aus Jersey, natürlich Kleidung und Accessoires für meine Kinder.

Vor ein paar Monaten schon hat sie uns eine kleine Krabbel- und Spiel-Decke für die Mini-Häsin geschenkt. Eigentlich ist sie jedoch viel zu schön für den Boden und gehört eher an die Wand gehängt :)

All die kleinen Details und Einzelteilchen hat sie erst mühevoll ausgeschnitten, zweilagig zusammen genäht und dann auf die Decke aufgenäht.
Ich finde sie sooo schön und habe mich riesig darüber gefreut! Die kleine Häsin mag sie auch sehr und sie hat uns sogar in den Urlaub begleitet.

Ein anderes schönes Teilchen welches sie für unsere Tochter genäht hat ist dieses schöne Kleidchen:

Es ist leider noch ein bisschen groß, aber ich freue mich schon sehr darauf es ihr zum ersten Mal anzuziehen!
Noch hängt es als Blickfang in ihrem Zimmer :)

Line

Solche schönen Kindersachen näht meine Mama aber eher für uns.
Am allerliebsten näht sie, wie oben schon geschrieben, (Hand)Taschen und Schals/Loops.

Wer Lust hat kann sich gern mal bei ihr umsehen, sie verkauft ihre genähten Werke nämlich auch :)

Ich würde mich sehr über ein Feedback freuen! :)

Tina