Browsed by
Schlagwort: geplanter Kaiserschnitt

Alles neu macht 2018 // Meine Laufstallgeschichte

Alles neu macht 2018 // Meine Laufstallgeschichte

Hallo ihr Lieben!
Ich wünsche euch allen ein frohes, gesundes und hoffentlich glückliches neues Jahr 2018!

Hier bei uns scheint es Brauch zu sein am Neujahrstag besonders aktiv zu sein… Das letzte Jahr haben wir damit begonnen, dass die Mini aus ihrem bisherigen in ihr neues Zimmer umgezogen ist. Das hat den ganzen Tag gedauert… *lach*

In diesem Jahr war mein Mann fast allein sehr aktiv am Neujahrstag, denn meine Kräfte und meine Kondition sind gerade… naja, sagen wir mal fast nicht mehr vorhanden *lach* Alles ist sehr anstrengend gerade und ich bin gerade sehr auf seine Hilfe und die meiner Mama angewiesen.
Naja, auf jeden Fall hat Herr Hase den Neujahrsmorgen damit verbracht gemeinsam mit den Kindern unseren Tannenbaum abzuschmücken. An Neujahr machen wir uns immer gemeinsam auf den Weg unser Bäumchen zur Sammelstelle zu bringen, als Familien-Spaziergang sozusagen.

Als nun also das Wohnzimmer von Weihnachten „befreit“ und alles wie immer war, fingen wir an den Laufstall für unseren Babyhasen aufzubauen.

Laufstall…. puh! Das ist ein echt schweres Thema für mich.
Ich bin mal ganz ehrlich: Ich hasse diese Dinger! Ich kann es persönlich einfach nicht verstehen, wieso sich junge Eltern eines dieser Teile in ihre Wohnung oder ihr Haus stellen.

Ich finde es schön eine Schlafgelegenheit wie z.B. einen Stubenwagen oder eine Wiege im Wohnzimmer stehen zu haben und das Baby zum Spielen auf den Boden zu legen wo sie genug Platz haben.

In unserer Wohnung hatte ich eine schöne Wiege für unseren Großen, die abends im Schlafzimmer stand und die tagsüber überall mit hin geschoben werden konnte wo ich mich aufgehalten habe.

Im Haus funktioniert das leider nicht so, weil hier ja Treppen überwunden werde müssen und das ist mir zu gefährlich mit Mini-Baby.

Jedenfalls habe ich sehr sehr lange überlegt wo unser Babylein dieses Mal drin schlafen soll und ich wollte auf jeden Fall etwas in der Stube stehen haben, damit er auch hier unten bei uns schlafen kann.
Bei meinen Überlegungen musste ich mir irgendwann eingestehen, dass es etwas größeres sein muss, wo er tagsüber auch drin spielen kann, denn meine beiden Großen sind beim gemeinsamen Spiel meistens sehr wild. Sie rennen und toben durch die Gegend und das kann und will ich ihnen nicht verbieten, immerhin wohnen sie ja auch hier!

Also kam ich mit mir selber überein:
Wir brauchen dieses Mal einen Laufstall…..

Gekauft habe ich ihn schon während der letzten Schwangerschaft, für Janis. Nun stand er ein Jahr lang herum und ich konnte ihn endlich aufbauen und fertig machen.

Für die Matratze wollte ich unbedingt einen Überzug haben und so habe ich mir karierten Baumwollstoff bestellt und daraus ein Laken genäht.
Das hat besser geklappt als ich dachte, immerhin hatte ich das vorher noch nie gemacht. Vielleicht hätte ich gleich welche fürs Baby- und Beistellbett mitnähmen sollen.

Weiterlesen Weiterlesen

Schwangerschafts-Update

Schwangerschafts-Update

SSW 33 + 2 // noch 47 Tage bis zum ET

Guten Morgen ihr Lieben!

Heute gibt es mal ein „kleines“ Schwangerschafts-Update ;)
Ich bin aktuell in der 34. SSW und bin so müde und kaputt wie wohl noch nie in meinem Leben *lach*

Letzte Woche habe ich meinen Geburtsvorbereitungskurs beendet worüber ich ehrlich gesagt ein wenig traurig bin.
Wir waren eine tolle Gruppe, bestehend aus zehn Frauen, von denen sechs ihr zweites und vier ihr drittes Kind erwarteten. Bis heute haben sogar schon vier von ihnen ihre Babys bekommen.
Der Kurs hat mir sehr gut gefallen! Während der letzten Schwangerschaft wollte ich ihn schon machen, weil ich in meiner zweiten keinen gemacht hatte und durch Zufall mitbekam, dass meine Nachsorge-Hebamme einen Kurs speziell für Frauen ab dem zweiten Kind anbietet in dem es nicht nur um die Schwangerschaft und Geburt geht sondern auch darum das erste Kind mit einzubeziehen.

Ich wollte diesen Kurs gern „für mich“ machen. Um in dieser Schwangerschaft etwas besonderes zu machen (Kurse wie Schwangeren-Schwimmen oder -Yoga kamen leider nicht in Frage, da sie immer Vormittags stattfinden wenn ich gerade meine Kinder von der Schule und vom Kindergarten abholen muss :( ).

Ich habe diese Abende wirklich sehr genossen! Einfach mal raus und abschalten und dass im Kreise von neun anderen Frauen die ebenfalls schon eine oder zwei Geburten hinter sich haben. Es war immer sehr entspannt und locker und jede von uns hatte etwas zu erzählen und konnte so den anderen die noch unsicher waren Mut machen und sich gegenseitig stärken oder Tipps geben.
Sehr schön war auch, dass ich nicht die einzige war die ihr drittes Kind erwartete.

Allerdings war ich die einzige der ein geplanter Kaiserschnitt bevor steht.
Aus medizinischen Gründen ist das dieses Mal leider notwendig.

Am letzten Freitag hatte ich auch endlich meinen Termin zur Geburtsplanung in der Klinik. Ich war sehr aufgeregt! Witziger Weise vergisst man ja sehr schnell…
Meine Tochter ist gerade erst drei geworden und trotzdem wusste ich nicht mehr wie die Anmeldung in der Klinik abläuft *lach*
Mein Stichtag ist der 5. Februar und ich hatte so sehr den Wunsch, dass unser kleiner Mann auch im Februar zur Welt kommen soll.
Der Januar ist unserem Sternendungen vorbehalten, was mir persönlich irgendwie wichtig ist.

Es war nicht sehr einfach und leider auch mal wieder mit Tränen verbunden, aber ich konnte die Ärztin von meinem Wunsch überzeugen und habe einen Termin für den Kaiserschnitt im Februar bekommen.
Nun muss nur noch ich durchhalten, aber da meine beiden sich nicht von allein auf den Weg gemacht haben sondern fünf Tage nach ihren Stichtagen geholt wurden, sehe ich keinen Grund zur Panik.

Mittlerweile haben wir auch alles für unseren Babyjungen hier. Das meiste steht oben im Babyzimmer, wie z.B. dem Babybett, Beistelltet, Kinderwagen, Babysafe, Hochstuhl mit Neugeborenensitz, Laufstall (wollte ich nie, halte ich aber dieses Mal für notwendig).
Nach Weihnachten werde ich dann anfangen alles fertig zu machen. und das Beistelltet im Schlafzimmer aufstellen.
Ach ja, meine Kliniktasche steht auch schon fertig gepackt oben, wer weiß, wann ich wieder die Zeit finde sie sonst fertig zu machen.

Ich freue mich schon sehr auf dieses Wochenende und die Weihnachtstage! Ich erhoffe mir einfach ein paar schöne, ruhige Tage mit der Familie, Weihnachten ist bei uns doch immer recht entspannt, auch wenn wir viel um die Ohren haben, aber unsere Familien sind da sehr gelassen.

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: